DigiMediaL 2.0 – Musikmarketing im Social Web für Musiker/-innen im Juli: Community Building, Facebook, Album-Release, Crowdfunding und professionelle Markenbildung für Musiker/-innen

Juni 27th, 2011

Das Zentralinstitut für Weiterbildung an der Universität der Künste Berlin bietet mit „DigiMediaL 2.0“ für Musikerinnen und Musiker Vertiefungsworkshops zum Thema „Strategisches Musikmarketing im Social Web“ an. Am 5. und 7. Juli können Sie ihr Wissen vertiefen, alle Module sind einzeln buchbar. Das Angebot richtet sich an Berliner Musikerinnen und Musiker, die den Zertifikatskurs „DigiMediaL“ absolviert haben bzw. sich im Internet “zu Hause” fühlen und entsprechende Erfahrungen mit dem Social Web mitbringen. Anmeldeschluss ist der 29.06.2011, Kostenbeteiligung 30 € pro Modul. Bitte melden Sie sich an unter digimedial@udk-berlin.de. Weitere Infos finden Sie unter www.udk-berlin.de/digimedial und www.youtube.com/digimedial.

5. Juli 2011    9:30 - 12:45 Uhr, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin | Raum 340

Community Building und Facebook

Erfahrene Communitymanager geben Hinweise, wie man die Entwicklung von Interessenten- und Fangemeinschaft sinnvoll fördert.

5. Juli 2011, 14:00 - 17:15 Uhr, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin | Raum 340

Guide für das Album-Release

Notwendige Schritte für ein erfolgreiches Album-Release

7. Juli 2011, 9:30 - 12:45 Uhr, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin | Raum 340

Crowdfunding

Erfolgreiche Finanzierung von Musikprojekten im Social Web

7. Juli 2011, 14:00 - 17:15 Uhr, Bundesallee 1-12, 10719 Berlin | Raum 340

Musik – Ich – Marke

Professionelle Markenbildung für Musiker/-innen

Nutzen Sie die Gelegenheit zu Kontakt und Austausch mit über 20 Expertinnen und Experten aus Musikbusiness und Marketing sowie anderen Musikerkollegen und erörtern Sie ihre Fragen in begleitenden Coachings. Musikerinnen und Musiker, die im Musikbusiness durch zukunftsorientierte Lösungsmodelle neue Werte schöpfen möchten, erhalten durch DigiMediaL den Zugang zu fundiertem und berufsorientiertem Wissen. Bedarfe und aktuelle Projekte der Musiker/-innen werden in die Kursgestaltung einbezogen. Das entstehende Repertoire an Vermarktungsideen wird zielgerichtet in praktischen Anwendungen umgesetzt und erprobt.

DigiMediaL II wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds durch die Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten kofinanziert.

Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW) der Universität der Künste Berlin

Das Zentralinstitut für Weiterbildung (ZIW) der Universität der Künste Berlin bietet eine in Deutschland einzigartige Bandbreite an universitären Weiterbildungsangeboten im künstlerisch-kreativen Bereich. Mit vier weiterbildenden Masterstudiengängen, zahlreichen Zertifikatskursen, Sommeruniversitäten und auf die Bedürfnisse von Unternehmen zugeschnittenen Hands-on-Sessions richtet sich das ZIW an alle, die künstlerisch-kreative Ansätze verfolgen und sich auf universitärem Niveau weiterbilden wollen. Innovative Weiterbildungsansätze verknüpfen künstlerische und kreative Kompetenzen mit wirtschaftlichen Themen. Die Angebote des ZIW richten sich an die Akteure der Kultur- und Kreativwirtschaft und an all jene, die sich mit kreativen Mitteln und in einem kreativen Umfeld weiterbilden möchten.

Die Berlin Music Commission sucht den Sound Berlins

Juni 6th, 2011

Hallo liebe Labcom-Mitglieder!

Auch in diesem Jahr rufen wir Euch dazu auf, die nunmehr vierte Ausgabe des Projekts „listen to berlin“ zu unterstützen und mit Euren Unternehmen und Möglichkeiten medial zu begleiten. Wir laden ab sofort Berliner Musiker ein, Beiträge für die Compilation-Reihe „listen to berlin“ einzureichen. Eine Fachjury wird für die auf Piranha Musik erscheinende Edition 2011/2012 herausragende Titel auswählen, welche de innovativen Trends der Berliner Musikszene repräsentieren und international den Klang der Hauptstadt im kommenden Jahr unterstreichen werden.

„listen to berlin“ soll aufzeigen, wie einzigartig und zugleich vielfältig die Berliner Musikkultur ist. Als Kooperationsnetzwerk der Berliner Musikwirtschaft möchten wir mit Euch zusammen den außergewöhnlichen Talenten Berlins national und international eine Plattform bieten und Berlins Status als dynamische Musikmetropole forcieren.

Für „listen to berlin 2011/12“ suchen wir innovative und kreative Vertreter der Berliner Pop- und Worldszene. Einzureichen sind Titel aus dem gesamten stilistischen Spektrum der modernen populären Musik. Das fertige Werk – von einer Jury aus Label-, Club- und Medienvertreter zusammengestellt – wird zur Berlin Music Week im September erscheinen und im kommenden Jahr im internationalem Umfeld präsentiert. Lasst uns zusammen „listen to berlin 2011/12“ zu einem qualitativ noch hochwertigerem Produkt machen. „listen to berlin“ ist unser Aushängeschild für die Berliner Musikindustrie – national als auch international.

Lasst uns zusammen „listen to berlin 2011/12“ zu unserem Aushängeschild für die Berliner Musikszene machen  - national als auch international!

Anbei der Link zu unserer brandneuen Facebook-Page, die Ihr auch gerne streuen und folgen dürft: http://www.facebook.com/#!/pages/listen-to-berlin/224126944280528

Kontakt: cd@berlin-music-commission.de

Weitere Informationen: http://www.berlin-music-commission.de/192-1-listen-to-berlin-201112.html

Mit den besten Grüßen,

Eure Labcom

LabCom Berlin ::: powered by WordPress