ArtWert: Künstlersozialkasse - Soziale Absicherung für Kreative?

April 30th, 2010

am Dienstag, den 4.Mai 2010 steht mal wieder ein interessante ARTWert - Veranstaltung an:

Künstlersozialkasse - Soziale Absicherung für Kreative?

Seit 1983 existiert die Künstlersozialkasse (KSK) und damit eine Möglichkeit der günstigen Einbeziehung auch von freischaffenden Kreativen in die gesetzliche Sozialversicherung. Am Anfang stehen für viele die Fragen: Welche Vorteile sind für mich mit der Künstlersozialversicherung verbunden? Wie komme ich dort hinein? Welche Tätigkeiten sind im Sinne der KSK künstlerisch und werden damit anerkannt?

Im weiteren Verlauf differenzieren sich die Fragestellungen: Welche Tätigkeiten sind nicht anerkannt oder gar Ausschlusskriterien? Wie wird mein zweites berufliches Standbein als Kulturvermittler/in in Schulen, als Dozent/in oder als Kreative/r in der Unternehmensberatung bewertet? Was ist mit staatlichen Transferleistungen? Nutzt mir evtl. nur die Kranken- oder nur die Rentenversicherung in der KSK?
(weiterlesen…)

EU-Kulturförderung in Berlin - Voraussetzungen und Erfahrungen

April 13th, 2010

folgend ein kurzfristiger Tip für die Veranstaltung des ARTWERT-Forums am nächsten Dienstag, den 20. April 2010:

ARTWert - Selbständig in der Kulturwirtschaft lädt kurzfristig ein zum nächsten Forum:

EU-Kulturförderung in Berlin - Voraussetzungen und Erfahrungen

Philosophie und Grundkenntnisse der EU-Förderung mit Schwerpunkt auf dem Programm KULTUR (2007-2013) werden auf diesem ARTWert-Forum vermittelt und diskutiert. Voraussetzungen und Hürden einer Bewerbung, notwendige und sinnträchtige Partnerschaften, mögliche Alternativen zu einem EU-Antrag werden vorgestellt.

Das Forum stellt einen Einstieg in die Thematik dar. Am Ende soll für die Teilnehmenden besser einschätzbar sein, ob auf dieser Ebene die richtigen Förderquellen zu finden sind, ob inhaltliche Zielrichtung und Organisationsgrad mit den Kriterien der EU übereinstimmen. Akteure, die bereits erfolgreich EU-geförderte Kulturprojekte durchgeführt haben, stellen ihren Erfahrungsschatz zur Verfügung.

Es informieren und diskutieren mit Ihnen:

Sabine Bornemann - Leiterin des Cultural Contact Point Germany
Antje Weitzel und Marina Sorbello - uqbar e.V., Transient Spaces - The Tourist Syndrome
Stefan Horn - urban dialogues, Signs of the City - Metropolis speaking

am Di., 20. April 2010
Pfefferberg Haus 13, Schönhauser Allee 176, 10119 Berlin, U2 Senefelderplatz
(weiterlesen…)

LabCom Berlin ::: powered by WordPress