Verschiedenes: Finanzierung, Businesspläne, Music Meets Games, Club Commission

Oktober 26th, 2009

Berlin, den 26.10.1009

heute haben wir neben einem konkreten Vorschlag zur Zusammenarbeit in Sachen Finanzierung gleich mehrere interessante November-Veranstaltungs-Hinweise für Euch im Petto. Vielleicht ist ja für Euch was dabei!
Mit den besten Grüßen
Euer VUT

1. Finanzierungsgespräche mit der Berliner Bank
2. Donnerstag, den 5.11.2009: ARTWert Forum - Workshop „Businessplan“
3. Donnerstag, den 26.11.2009 „Music meets Games“ - Einladung zur
Gemeinschaftsveranstaltung von VUT und Games Academy
4. Freitag, den 6.11.2009 Clubcommission Fachtagung „20 years of change – the
place to be for music“

1. Finanzierungsgespräche mit der Berliner Bank

Achtung, Leute! – dies betrifft alle, die in den nächsten Wochen und Monaten mit der
Berliner Bank ein Finanzierungsgespräch zu führen haben, z.B. wegen eines Mikro-
Kredites oder eines Darlehens.
Um festzustellen, ob der VUT als Verband bei Kreditanträgen künftig aktiver
mitwirken kann – beratend oder auch nur informell auf Seiten der Mitglieder bzw. auf
Seiten der Banken – haben wir mit der Berliner Bank vereinbart, bei den nächsten
Beratungsterminen mit Sachbearbeitern der Berliner Bank auch einen Vertreter der
VUT - Geschäftsstelle bzw. des Vorstandes hinzu zu ziehen.

Dies setzt voraus, dass

1. wir über Kreditgespräche zwischen Euch und der Berliner Bank informiert werden
2. Ihr damit einverstanden seid, dass voraussichtlich Peter James (VUT Vorstand)
an dem Gespräch teilnimmt.
Bitte meldet Euch, falls dies für Euch von Interesse ist:
Mail: james@vut-online.de oder Tel.: 030 – 53 06 58 59

2. Workshop:

„Businessplan - Unternehmensdarstellung für Banken und internes
Planungsinstrument” am 5. November 2009

Die bestehenden Unternehmen der Berliner Musikwirtschaft haben trotz oder wegen der
derzeitigen Krise einen nicht unerheblichen Finanzbedarf. Für eine professionelle
Unternehmensdarstellung mit einem adäquaten Businessplan fehlen oft die Ressourcen im
Tagesgeschäft. Dazu kommen vielfach kulturelle Barrieren zur Finanzbranche.
Das Vertiefungsseminar geht auf die vorhandenen Defizite ein, die im ARTWert Forum
„Expertenwissen Musik“ zur Finanzierung am 29.09.2009 zur Sprache kamen.

Die Inhalte des Seminars orientieren sich an den Schwerpunkten des Businessplans:
- Produktbeschreibung, Markt und Industriebeschreibung
- Marketing
- Team - / Unternehmer(innen)darstellung
- Finanzplanung, Finanzierungsquellen
- Darstellung der Risiken und Beschreibung der Gegenmaßnahmen
- Executive Summary
- Branchenspezifische Besonderheiten wie immaterielle Sachgüter

Anhand branchentypischer Beispiele und mit bewährten Hilfsmitteln werden Theorie und
Praxis eines Businessplans herausgearbeitet. Der Schwerpunkt liegt dabei auf dem
Zahlenwerk. Real life - Erfahrungen fließen in das Seminar mit ein.

Datum: Donnerstag, 05. November 2009
Uhrzeit: 09:30 Uhr bis 17:30 Uhr incl. Mittagspause
Ort: Seminarzentrum WeTeK, Pfefferberg Haus 8/9,

Zugang über Schönhauser Allee 176 oder Christinenstraße 18/19, 10119 Berlin

Dozent: Christian Mix-Linzer, Geschäftsführer Tracks & Fields GmbH
Die Anzahl der Teilnehmer/innen ist auf maximal 12 begrenzt. Das Seminar wird aus Mitteln
des Europäischen Sozialfonds und des Landes Berlin finanziert. Die Teilnahme ist
kostenlos.

Voraussetzung der Teilnahme ist der Wohnsitz oder Firmensitz in Berlin sowie
die rechtzeitige Abgabe der folgenden Unterlagen:
· Verbindliche Teilnahmeerklärung bis zum 30. Oktober 2009 (wird nach Anmeldung
zugesandt)
· ESF-Datenschutzblatt (wird nach Anmeldung zugesandt)
· Kopie einer aktuellen Gehaltsbescheinigung oder Gehaltnachweis des Arbeitgebers
mit Angabe des Namens, der wöchentlichen Arbeitszeit, des Arbeitnehmerbruttos
und des Arbeitgebersozialversicherungsanteils; bei Selbständigen eine Kopie des
letzten Einkommensteuerbescheides

Kontakt / Veranstalter:
WeTeK Berlin gGmbH, ARTWert, Christinenstraße 18/19, 10119 Berlin
Fon 030 44 38 33 58, Fax 030 44 38 33 69, Mail artwert@wetek.de, Web artwert.de

3. „Music meets Games - Wir machen ein Fass auf“
Es hat sich herumgesprochen: Musik- und Gamesbranche haben Gemeinsamkeiten
und viele Schnittstellen. Nicht nur, dass viele Game - Designer ein Instrument spielen
oder Musiker sich ganz gut auf der Spiel-Konsole auskennen. Beide Branchen haben
kongruente Distributionsmodelle und sicher auch ähnliche Herausforderungen, was
die Zukunft dieser Segmente der “Kreativwirtschaft” angeht.

Was liegt also näher, als sich persönlich kennen zu lernen? Eva Kiltz vom VUT
(Verband unabhängiger Musikunternehmen e.V.) und Thomas Dlugaiczyk von der
GAMES ACADEMY hatten die Idee und so wollen wir gemeinsam zu dieser
Veranstaltung einladen.

Termin: Donnerstag, 26.11.2009
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Ort: GAMES ACADEMY
Rungestrasse 20, Aufgang 5, Dachgeschoss
Wegbeschreibung Google Maps

Programm:
Es wird je ein Referat aus jeder Branche geben, danach je eine Diskussionsrunde.
Im Abschluss wollen Gamer und Musiker in den Wettstreit treten: Mit dem Spiel
„Rockband“ wollen wir herausfinden, wie sich Musik und Spiele zueinander finden.
Eva und Thomas machen den Anfang - versprochen!
Damit nicht alles so trocken wird, werden wir für Bier, Wein und Snacks sorgen.
Eingeladen sind Menschen, die jeweils eine der beiden Branchen (oder sogar
beide) ihre berufliche Heimat nennen und Freude an neuen Erfahrungen haben und
offen für neue Perspektiven sind.

Da Ihr nun bestimmt Interesse an diesem Event habt, so meldet Euch bitte hier bei
Doodle für diese Veranstaltung an http://www.doodle.com/f2dckpc8652kdskx
Wir freuen uns bereits!
Beste Grüße vom VUT und der Games Academy

4. Einladung der Clubcommission zur Fachtagung „20 years of
change – the place to be for music“ am 6.11.2009 im Café Moskau
Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kollegen/innen und Freunde,
„20 Jahre Mauerfall“ heißt auch „20 Jahre Berliner Clubkultur“. Mit einem
umfassenden Programm und einem großen Partywochenende begeht die
Clubcommission Berlin e.V. in Zusammenarbeit mit der Hauptstadtkampagne be
Berlin ihr ganz eigenes Jubiläum: von der Ausstellung „Flyersoziotope“ über eine
hochkarätig besetzte Fachtagung zum Thema Berliner Clubkultur bis hin zur
Clubnacht am 7.11. wird Rückschau gehalten, diskutiert und gefeiert.
Die Clubcommission Berlin lädt Sie und Euch herzlich ein, an der Fachtagung am 6.
November im Café Moskau teilzunehmen.

Berlin ist international bekannt für sein Nachtleben. Insbesondere seit diverse
Billigairlines die Stadt aus sämtlichen Europäischen Metropolen anfliegen, spricht
man gemeinhin vom Phänomen der „easyJet-Raver“, die Wochenende für
Wochenende die Stadt erobern, um in den über 200 Berliner Clubs zu feiern.
Doch was bedeutet dieser Ruf für die Stadt Berlin? Welche Faktoren spielen eine
Rolle bei dieser Entwicklung? Wie bedeutend ist die Clubkultur für die Wirtschaft?
Und kann man das Berliner Nachtleben überhaupt als Kulturgut bezeichnen?
Diesen Fragen widmet sich die Fachtagung „20 years of change – the place to be for
music“.

Debattiert wird mit Pionieren und Machern aus Medien, Musik und Wirtschaft über
die Vielfalt, Kreativität und Innovationskraft des Standorts. In verschiedenen
Fachdiskussionen werden Themen zu Entwicklung, Rahmenbedingungen und
Erhaltung der Clubkultur, aber auch die Bedeutung als Wirtschafts- und
Tourismusfaktor behandelt.

Eröffnet wird die Tagung durch den Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen,
Harald Wolf und den 1. Vorsitzenden der Clubcommission, Rupert Höß..
Anmeldung bis 26. Oktober unter http://www.sei.berlin.de/fachtagung
Mit freundlichen Grüßen
Clubcommission Berlin

Verband der Berliner Club-, Party -
u. Kulturereignisveranstalter e.V
Hirtenstr. 18 , 10178 Berlin
Fon 030 27 57 66 99
Fax 030 30 87 54 11
Mail info@clubcommission.de
Netz www.clubcommission.de

Keine Kommentare »

Keine Kommentare bis jetzt.

Einen Kommentar hinterlassen

RSS Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

LabCom Berlin ::: powered by WordPress